Landesjugendpfarramt

September 2018

Grußwort aus dem Landesjugendpfarramt

Gott hat alles schön gemacht zu seiner Zeit, auch hat er die Ewigkeit in ihr Herz gelegt; nur dass der Mensch nicht ergründen kann das Werk, das Gott tut, weder Anfang noch Ende.    
(Prediger 3, 11)

Liebe Leserinnen und Leser,

es gibt Leute, die lieben es, Pläne zu schmieden. Mit schmieden meine ich, dass sie ihr Leben so gut und konkret wie möglich durchplanen. Das gibt ihnen Struktur und allem seinen Platz. Manche buchen bereits jetzt ihren Urlaub für den Sommer im kommenden Jahr. Sie haben ein Faible für Langfristigkeit. 
Andere lieben es, die Dinge auf sich zukommen zu lassen. Sie möchten flexibel bleiben und auf die Möglichkeiten des Augenblicks reagieren können. Ihr großer Moment ist das Jetzt. Planen ist da eher eine ungeliebte Festlegung.

Wo findet Ihr Euch wieder?
Klar, es gibt davon viele Mischformen und wir handeln in verschiedenen Zusammenhängen unterschiedlich. Fakt ist aber, dass das große Geheimnis des gelingenden Lebens darin besteht, die zur Verfügung stehende Zeit zu gestalten.

Der Prediger meint in den Versen vor dem Monatsspruch, dass alles seine Zeit hat. Lest es wieder einmal. Es hilft so sehr dabei, zwischen Geburt und Tod allem seinen Platz zu geben und vor allem zu lassen.

Der Satz oben aber ist das große Finale einer langen Aufzählung dessen, was das Leben füllt. Er spannt den Bogen von der Erschaffung der Welt bis in die Ewigkeit. Wir Menschen sind da freilich raus. Uns bleiben die Sehnsucht nach der Überwindung des Zeitdiktats und die Freude am Schönen.

Euer
Tobias Bilz

PS: Ich bin eher nicht der Planungstyp.

2018

10.10.2018

BJK-Tag der Evangelischen Jugend in Sachsen

Mitglieder der Bezirksjugendkammern trafen sich zum gemeinsamen BJK-Tag

Am ersten Herbstferiensamstag waren erstmalig die Mitglieder aller Bezirksjugendkammern zu einem gemeinsamen BJK-Tag eingeladen. Unter dem Motto Beteiligt / Jung / Kirchlich sucht ... trafen sie sich in der Petrikirche in Freiberg zum Erfahrungsaustausch. Verschiedene Workshopthemen boten Impulse und gaben Antworten für die Arbeit in diesen wichtigen Entscheidungsgremien der Jugendarbeit in den  Kirchenbezirken. Ein Jugendgottesdienst mit der Band "The Pipes" beendete den Tag, der den Teilnehmenden nicht nur fachlichen Input gab, sondern auch Ermutigung und Wertschätzung. 

01.10.2018

Abschluss der Weiterbildung zum Coach

15 neue Coaches für Beratungs- und Begleitungsprozesse ausgebildet

Mit einem Kolloquiumsprozess endete am 26. September 2018  der 5. Durchgang der Weiterbildung zum Coach „Coaching mit System“. Dabei wurden auch die Konzeptarbeiten der Teilnehmenden präsentiert und gewürdigt sowie die Zertifizierung zum Coach feierlich übereicht. Alle 15 Teilnehmer und Teilnehmerinnen sind nun nach den Standards der Deutschen Gesellschaft für Coaching (DGfC) zertifiziert. Die Weiterbildung zum Coach "Coaching mit System" qualifiziert die Teilnehmenden, eigene Beratungs-, Begleitungs- und Führungsprozesse für Einzel- und Teamcoaching anzuwenden. Gern können Sie die qualifizierten Coaches ansprechen.

24.09.2018

Landesjugendkammer verabschiedet Stellungnahme zur aktuellen gesamtgesellschaftlichen Situation

Herbsttagung der Landesjugendkammer

Das oberste entscheidungsgebende Gremium der Evangelischen Jugend in Sachsen hat sich am 22. September zu seiner Herbsttagung in Dresden getroffen. Dabei haben die ehrenamtlichen und hauptamtlichen Vertreter/-innen einstimmig eine Stellungnahme zur aktuellen gesamtgesellschaftlichen Situation verabschiedet. Sie rufen darin „der Evangelischen Jugend und allen Christen in Sachsen Grundlagen des Glaubens in Erinnerung, die für das Zusammenleben hohe Bedeutung haben.“ Die Landesjugendkammer fordert Christen in Sachsen dazu auf, „sich im gesellschaftlichen Diskurs zu Wort zu melden, Begegnungen und Gespräche zu initiieren sowie achtsam, offen und klar Konflikten nicht auszuweichen.“ Videobotschaft

11.09.2018

Jugend-Musik-Theatertage

Theater und Jazz-Rock-Pop bis Klassik vom 7. bis 10. Oktober 2018

Jugendliche ab 13 Jahren sind eingeladen, sich in den Herbstferien auf der Bühne auszuprobieren - ob im Chor, beim Sologesang oder als Darsteller, egal ob Einsteiger oder fortgeschritten, mit oder ohne Bühnen- oder Chorerfahrung. Neben den gemeinsamen Proben in den verschiedenen Bereichen gibt es eine geistliche Tages- und Abendgemeinschaft, viel Spaß und eine tolle Gemeinschaft. Untergebracht sind wir im Evangelischen Zentrum in Kohren-Salis. Neben den max. 30 jugendlichen Teilnehmenden gibt es fünf Plätze für interessierte Hauptamtliche, die im musikalisch-theaterpädagogische Bereich Erfahrungen sammeln möchten.

20.08.2018

bilztingelt - Begegnungen, sportliche Höchstleistungen und vieles mehr

Hier gibt es das Videotagebuch zur Tour.

Schaut rein! 
Außerdem findet Ihr hier auch den Link zum Spendentool.

16.08.2018

bilztingelt - Der Countdown läuft

Einblicke ins Trainingslager

Am Sonntag geht es los! Tobias Bilz und Team ist voller Vorfreude auf Begegnungen und Gespräche mit euch. Und natürlich auf die sportlichen Herausforderungen, mit denen er Spenden für den missiofonds und die Jugendarbeiten vor Ort sammelt. 

Seid dabei und macht mit beim Laufen, Radeln, Paddeln, Fußball spielen, Draisine fahren, Elemente bezwingen und vielem mehr.  Alle Infos zu den Veranstaltungen und Orten findet ihr hier. 

28.06.2018

Landesjugendpfarrer on tour

Tobias Bilz tingelt vom 19. bis 26. August durch die Landeskirche

Landesjugendpfarrer Tobias Bilz reist im August durch die sächsischen Kirchenbezirke. Angetrieben von seinem sportlichen Ehrgeiz wird er sich hier mit Jugendlichen und Mitarbeitenden in der Jugendarbeit  auf unterschiedlichen Fortbewegungsarten und Distanzen messen. Macht  selbst mit! Für jeden zurückgelegten Kilometer werden  Spenden gesammelt, die je hälftig in der Jugendarbeit vor Ort verbleiben und dem missiofonds zu Gute kommen. Der missiofonds ist ein Spendenfonds der Ev. Jugend in Sachsen, über den neue innovative Projekte mit Jugendlichen und Familien gefördert werden. Jeder dafür gespendete Euro wird von der Landeskirche verdoppelt!

19.06.2018

5.000 Brote - Konfirmanden backen Brot für die Welt

Bäckerbetriebe öffnen von Erntedank bis zum 1. Advent 2018 ihre Türen für Konfigruppen

Ab Herbst wird wieder gebacken! Zum dritten Mal lädt die Landeskirche Konfirmandengruppen herzlich ein, sich an der Aktion „5.000 Brote – Konfirmanden backen Brot für die Welt“ des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks und der Ev. Kirche in Deutschland (EKD) zu beteiligen. Die Bäckerbetriebe öffnen für diese Aktion zwischen Erntedank und 1. Advent ihre Backstuben. Die von den Konfirmandinnen und Konfirmanden gebackenen Brote werden von den Bäckereien gespendet und in Gottesdiensten oder bei anderen Gemeindeaktionen zugunsten von Brot für die Welt verkauft. Hier finden Sie das Anmeldeformular sowie das Anschreiben an die Gemeinden und ein Bestellformular für Material.

19.06.2018

Landesjugendpfarramt schreibt drei Referatsstellen neu aus

Bewerbungen bis 13. Juli 2018

Im Landesjugendpfarramt sind derzeit drei Referate neu zu besetzen. Ausgeschrieben ist die Stelle eines Referenten/einer Referentin für sozialdiakonische Kinder- und Jugendarbeit zum 1. Dezember 2018 mit einem Dienstumfang von 100 %. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt wird eine Referentin/ein Referent für Erlebnispädagogik mit einem Stellenumfang von 50 % gesucht. Und ausgeschrieben ist auch die Stelle einer Referentin/eines Referenten für Jugendbildung befristet als Elternzeitvertretung ab 1. September 2018 und mit einem Stellenumfang von 100 %. Bewerbungsschluss für alle Stellen ist der 13. Juli 2018.

07.06.2018

"Konfirmandenzeit im Wandel"

Impulstag am 6. Juni 2018 in Meißen

Am Mittwoch trafen sich etwa 100 Hauptberufliche, die mit Konfirmadinnen und Konfirmanden arbeiten, zu einem Impulstag in der Ev. Akademie in Meißen. "Ein Impuls setzt einen Reiz", so Landesjugendpfarrer Tobias Bilz in seinen einführenden Worten. So soll der Impulstag einen Reiz setzen, den Blick in den Gemeinden auf Konfirmandenarbeit zu setzen. Denn Konfirmandenarbeit ist ein Seismograph für Kirche, das betonte auch Oberlandeskirchenrat Burkart Pilz. Und so setzten gleich drei renommierte Kenner der Konfirmandenarbeit wichtige Impulse, neue Wege zu gehen in der Arbeit mit den jungen Menschen. Mut zu neuen Projekten und eine gelungene Beziehungsarbeit sind ihre wichtigsten Botschaften …

26.04.2018

10. Podcast-Folge „Sächsische Verhältnisse“ online

Jan Witza im Gespräch mit Dr. Frauke Petry

Gerade ist die 10. Folge des Podcasts „Sächsische Verhältnisse“ online gegangen . Diesmal sitzt die Politikerin und gebürtige Sächsin Dr. Frauke Petry vor dem Mikrofon von Jan Witza, Referent für Gesellschaftspolitische Jugendbildung im Landesjugendpfarramt. Frauke Petry erzählt, wie sie die Sachsen sieht und was Sachsen für sie ist. Jan Witza fragt sie, warum die AfD gerade in Sachsen so große Erfolge hat und rückblickend auf ihre Mitgliedschaft in der AfD nach Entscheidungen, die sie bereut oder heute anders machen würde. Zur Sprache kommt auch, wie es zu dem Bruch mit den anderen Mitgliedern der Parteiführung gekommen ist und welche Pläne sie jetzt mit der blauen Partei und der blauen Wende verfolgt …

25.04.2018

Schule - Bildung - Sozialarbeit

Rückblick auf das Forum Schulsozialarbeit

Am 16. April trafen sich etwa 50 Schulsozialarbeiter/-innen, Projektträger und  Lehrer/-innen zum hochaktuellen Thema Schulsozialarbeit in der Jugendbildungsstätte in Dresden. Im Mittelpunkt standen die Umsetzung bildungstheoretischer Konzeptionen und die strukturelle, fachliche Weiterentwicklung der Schulsozialarbeit im Freistaat Sachsen. Im sehr informativen Vortrag durch Uwe Hirschfeld, Professor an der Evangelischen Hochschule Dresden, zu Bildungstheorie und Aufgaben von Bildung und Schule wurde deutlich, wie Schulsozialarbeit an der Bildungskonzeption und in der Praxis moderner Schule wirksam werden kann. Eine Voraussetzung dafür ist die Vorbereitung der Schulleitungen und Lehrer/-innen auf Kooperation in multiprofessionellen Teams ...

18.03.2018

AG Christliche Freizeit- und Tagungshäuser auf der Buchmesse in Leipzig

57 Christliche Häuser in Sachsen stellen sich vor

Gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendreisen in Sachsen war die AG Christliche Freizeit- und Tagungshäuser vom 15. bis 18. März 2018 mit einem Stand auf der Leipziger Buchmesse präsent. Als einer der vier Landesverbände im Bereich Kinder- und Jugendübernachtungsstätten in Sachsen informierten die Mitarbeitenden über die Möglichkeiten, die die 57 evangelischen und katholischen Häusern in Sachsen bieten. Der Stand in Halle 2, in der sich alles um die Bildung von Kindern und Jugendliche drehte, war wie die gesamte Buchmesse auch in diesem Jahr gut besucht.

 

12.03.2018

Jahresbilanz des Landesjugendpfarramtes 2017 erschienen

Rückblick auf Höhepunkte, Entwicklungen und Schwerpunkte

Das Landesjugendpfarramt legt zum zweiten Mal eine Jahresbilanz vor. Nach der Jahresbilanz für das Jahr 2015 wurde jetzt das vergangene Kalenerjahr noch einmal rückblickend in Wort und Bild zusammengefasst. Damit möchten wir unseren Freunden und Partnern, aber auch der interessierten kirchlichen und gesellschaftlichen Öffentlichkeit Einblick in unsere Arbeit geben. Was waren 2017 Schwerpunkte in der Arbeit unseres Hauses und der einzelnen Referate? Welche Entwicklungen sind sichtbar geworden? Wie haben andere unsere Arbeit erlebt? Die Jahresbilanz 2017 liegt als Broschüre im Landesjugendpfarramt vor und steht hier auch als pdf zum digitalen Blättern bereit.

01.03.2018

Jugendcamp in Israel

Jugendliche aus Sachsen verbrachten Winterferien in Thermalpark in Israel

Eine Gruppe von 100 Jugendlichen und Mitarbeitende haben die Winterferien in Israel verbracht. Die meisten von ihnen kommen aus der Evangelischen Jugend in Sachsen, einige aus der Katholischen Jugendarbeit im Bistum Dresden-Meißen und acht junge Menschen aus Tschechien, Rumänien und Lettland. Gan haSchloscha ist ein israelischer Nationalpark am Nordrand der Gilboa-Berge. Von dort aus unternahmen die Jugendlichen Ausflüge nach Jerusalem und an den See Genezareth, erwanderten die nähere Umgebung oder genossen einfach das 28 Grad warme Wasser der Thermalquellen. An jedem Vormittag konnte eine Bibelarbeit besucht werden und an den Nachmittagen gab es in verschiedenen Workshops die Möglichkeit, die jüdische Religion näher kennen zu lernen, durch Black Stories das Land der Bibel zu erkunden oder kreativ zu werden.

26.01.2018

Gemeinsam arbeiten, lernen, beten und feiern

Foto: Danny Steiger

20. Hauptamtlichentagung der Jugendseelsorge und Jugendarbeit in ökumenischer Form

Vom 22. - 25. Januar trafen sich alle im Bereich der sächsischen Kirchen tätigen Jugendmitarbeiter/-innen im Regional- und Landesdienst zu ihrer Jahrestagung in Schmochtitz. In diesem Jahr konnten die mehr als 100 Teilnehmenden ein ganz besonderes Jubiläum feiern, denn seit 20 Jahren ist diese Weiterbildungsveranstaltung eine Tagung von und für katholische(n) und evangelische(n) Jugendmitarbeiter/-innen. Und die Zusammenarbeit hat sich in dieser Zeit als etwas sehr Wertvolles erwiesen. Thematisch sind die Tagungsteilnehmenden ohnehin mit ähnlichen Fragen beschäftigt – 2018 mit den Herausforderungen digitaler Kommunikation. Die gemeinsamen Tage bieten aber auch die Chance zu intensiven Gesprächen und gemeinsamer geistlicher Stärkung ...

2017

01.12.2017

Krippival 2018

Die elfte lange Nacht der Krippenspiele am 6. Januar 2018 in Leipzig

Wenn im Herbst überall in den Kirchgemeinden die Krippenspiele für die Christvesper geprobt werden, wünscht sich vielleicht so mancher Akteur, selbst mal wieder ein Krippenspiel sehen zu können oder aber das eigene Weihnachtsspiel noch ein zweites Mal vor Publikum aufführen zu können. Beides ist möglich zum alljährlichen Krippival, in diesem Jahr unter den Titel: "Ich war ein Fremdling und ihr habt mich beherbergt.“ Treffpunkt ist die Paul-Gerhard-Kirche in Leipzig-Connewitz. Die Spielgruppen stellen ihr Stück vor einem fachkundigen Publikum vor, es gibt Werkstattgespräche zu den Aufführungen, der Publikumspreis und der Jurypreis sind die Kernpunkte des Abends.

30.11.2017

Sächsische Jugend- und Sozialarbeiter zu Gast beim YMCA Shanghai

Fachkräfteaustausch vom 17.-27. November 2017

Eine aufregende Reise ins „Land des Lächelns“ oder auch „Reich der Mitte“ unternahmen ein Ehrenamtlicher und sieben hauptamtliche Mitarbeiter/-innen der Jugend- und Sozialarbeit aus Sachsen. Sie waren eingeladen vom YMCA Shanghai. Finanziell unterstützt wurde der Fachkräfteaustausch vom Bundesjugendministerium. Bereits seit acht Jahren gibt es eine sehr gute Partnerschaft zwischen dem Landesjugendpfarramt und dem YMCA Shanghai. Die sächsischen Teilnehmenden besuchten Einrichtungen des YMCA Shanghai, schauten sich Jugendarbeitsprojekte an, unternahmen Exkursionen und erkundeten die chinesische Lebensweise. Ein besonderer Höhepunkt war das Fachforum zum Thema „Identität und Veränderung – und die Rolle der Jugendarbeit dabei?“

02.10.2017

ZUKUNFT IST JETZT!

Das war das Forum Zukunft und der Ehrenamtlichentag der Evangelischen Jugend in Sachsen

Am 30. September 2017 trafen sich in Dresden 450 ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter. Unter dem Tagesmotto ZUKUNFT IST JETZT brachten sie auf dem Forum Zukunft die neuen Leitlinien der Evangelischen Jugend in Sachsen auf den Weg. Die Leitlinien sind ein Ergebnis aus dem Zukunftsprozess "Jugendarbeit 2017" und beinhalten richtungsweisende Grundsätze für die Arbeit des Jugendverbandes. Der anschließende Ehrenamtlichentag würdigte das große Engagement der jungen Menschen in den Gemeinden und in der Jugendarbeit der Kirchenbezirke. Mit einem spannenden und unterhaltsamen Programm brachte die Landeskirche ihren Dank und die Anerkennung für das Ehrenamt der Jugendlichen zum Ausdruck.

19.09.2017

Jugenddankopfer 2017

Präsentation und Bausteine für eine Jugendstunde jetzt online

Das neue Material für die Sammlung des Jugenddankopfers steht jetzt zum Download bereit. Neben der Präsentation in Form einer Prezi steht den Jugendgruppen wieder ein kurzer Film über den neuen Sonderzweck "Musik für Romakinder des Kinderschutzbundes Cristuru Secuiesc" sowie Bausteine zur Gestaltung einer Jugendstunde zur Verfügung. In den nächsten Tagen werden auch wie gewohnt die Materialmappen mit Plakaten und einer DVD in den Kirchenbezirken verteilt werden. Das Jugenddankopfer wird immer zum Jahresende von den Jugendlichen in allen sächsischen Kirchenbezirken gesammelt.

19.09.2017

FORUM ZUKUNFT und EHRENAMTLICHENTAG

Zwei Highlights - ein Datum: 30. September 2017

"Zukunft ist Jetzt" lautet das Motto, unter dem Haupt- und Ehrenamtliche der Ev. Jugend in Sachsen am ersten Herbstferiensamstag in Dresden zusammenkommen werden.Los geht es am Vormittag mit dem FORUM ZUKUNFT im Deutschen Hygiene-Museum. Nach dem intensiven Zukunftsprozess sollen dort erstmals Leitlinien der Ev. Jugend präsentiert werden. Am Nachmittag sind die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jugendverbandes eingeladen zum EHRENAMTLICHENTAG in das St.-Benno-Gymnasium. Auch die Preisverleihung des erstmals vergebenen Initiativpreises der Evangelischen Jugend in Sachsen "BE THE SALT" passt hervorragend unter diesen Slogan. Elf Jugendgruppen hatten sich mit ihren Projekten beworben.

26.06.2017

„Gibt es eine gerechte Gesellschaft für alle?“

Planspiel im Rahmen des Projektes "ANGEKOMMEN. Raum für Gespräche mit Bildern" am 20. Juli, 16-19 Uhr in Leipzig

Glaubst du an Gott? Wie wichtig ist Familie für dich? Braucht eine Gesellschaft Geld? - Diese und andere Fragen stehen im Mittelpunkt einer Diskussion von Leipziger Bürgern und Geflüchteten. Das Planspiel des Spielpädagogen Ralf Brinkhoff „Gibt es eine gerechte Gesellschaft für alle?“ wird dem Nachmittag Form und Struktur geben. Eingeladen sind interessierte Leipziger, egal ob hier geboren oder gerade angekommen. Das Planspiel im Pöge-Haus ist Teil des Projektes "Angekommen. Raum für Gespräche mit Bildern", das seit April 2015 Geflüchtete und Leipziger Einheimische einlädt, miteinander über Mittel der Kunst ins Gespräch zu kommen.

19.06.2017

Neue Trainer für Kinder aus suchtbelasteten Familien ausgebildet

Zertifizierte Fachkräfte zum „Trampolin-Trainer"

Im Juni haben weitere 12 Fachkräfte die Ausbildung zum „Trampolin-Trainer“ erfolgreich absolviert. Inzwischen gibt es in Sachsen ca. 60 Trainer und Trainerinnen für das Projekt „Kinder aus suchtbelastenden Familien entdecken ihre Stärke“. In Deutschland leben ca. 2,65 Mio. Kinder und Jugendliche zeitweise oder dauerhaft mit mindestens einem alkohol- oder drogenabhängigen Elternteil zusammen. Diese Kinder machen häufig belastende familiäre Erfahrungen, die ihre Entwicklung gefährden können. Im Präventionprojekt "Trampolin" lernen sie, wie sie trotz ihrer schwierigen Lebenssituation zuversichtlich in die Zukunft blicken können. Im nächsten Jahr ist ein Fachtag zu diesem Thema und eine weitere Schulung geplant! Information dazu bei Rolf Schmidt, Referent für Sozialdiakonische Offene Jugendarbeit (SOjA).

19.06.2017

FSJ-Stelle im Landesjugendpfarramt zu besetzen

Unterstützung im Arbeitsbereich JuB Jugendarbeit Barrierefrei

Auch 2017-2018 hast Du die Möglichkeit, ein FSJ oder Bundesfreiwilligendienst bei „JuB - Jugendarbeit Barrierefrei“ zu absolvieren. JuB ist ein Arbeitszweig der Evangelischen Jugend in Sachsen. Unter den Stichworten Begegnung – Begleitung - Information fördern wir das Miteinander junger Menschen mit und ohne Behinderung. Über das Jahr verteilt sind wir zu Freizeiten und Rüstzeiten und weiteren Bildungs- und Begegnungsangeboten (Seminare, Freundeskreistreffen, Beiratswochenende) unterwegs. Außerdem lernst Du die Arbeit im Landesjugendpfarramt kennen.

13.06.2017

Jugend. Demokratie. Besser beteiligt?

Jugendliche im Gespräch mit sächsischen Politikern

Welche Formen von Beteiligung wollen wir wirklich?  Was halten Sie von Wahlen ab 16? Was muss passieren, damit Jugendliche ihren Platz einnehmen wollen? - Um diese und weitere Fragen zum Thema Jugendbeteiligung ging es im dritten jugendpolitischen Forum, zu dem das Landesjugendpfarramt in diesem Jahr die jugendpolitischen Sprecher der fünf Parteien des sächsischen Landtags eingeladen hatte. Henning Homann (SPD), Volkmar Zschocke (Grüne) und Andre Wend (AfD) waren der Einladung gefolgt und stellten sich den Fragen der etwa 50 Teilnehmenden, die Hälfte davon im jugendlichen Alter. "Jugendliche haben am längsten die Konsequenzen der aktuellen Politik zu tragen", sagte Landesjugendpfarrer Tobias Bilz. "Deshalb müssen sie gefragt werden." Und Volkmar Zschocke fasste in seinem Schlussstatement der eher sachlichen Diskussion treffend zusammen: "Der Schlüssel ist die Erfahrung, etwas bewirken zu können.“

30.05.2017

Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind …

Kirchentag auf dem Weg in Leipzig präsentierte ein tolles Programm für Gäste und Leipziger

Auch das Jugendprogramm an drei verschiedenen Standorten in der Stadt bot vielfältige Möglichkeiten zum Mitreden und Zuhören, Bewegen und Chillen, Singen, Lachen oder Innehalten. Viele ehrenamtliche Jugendliche aus verschiedenen Kirchenbezirken unserer Landeskirche hatten es mitgeplant und gestaltet. Für sie war der „kleine“ Kirchentag in Leipzig allemal ein Gewinn, wenn sie miteinander ins Gespräch kamen und viele der Veranstaltungen selbst besuchen konnten.  Aber auch Leipziger und Gäste nahmen bei herrlichstem Wetter die Angebote im Clarapark mit Kanustation, Pearlball, Juggern oder Chill area gern an …

24.05.2017

Komm zum Jugendprogramm in Leipzig!

Evangelische Jugend in Sachsen beim Kirchentag auf dem Weg

Die Evangelische Jugend in Sachsen hat zum Kirchentag auf dem Weg vom 25. bis 27. Mai ein vielseitiges Jugendprogramm auf die Beine gestellt. An drei Orten im Stadtgebiet - in der Propsteikirche, an der Sachsenbrücke im Clarapark und in der Jugendkirche PAX - gibt es am Freitag und Samstag Angebote für Jugendliche von Jugendlichen. Ob Bibeldisput, Karli-Tour, Nacht der Lichter oder Bandfestival - für jeden Geschmack wird etwas dabei sein. Los geht es bereits am Donnerstagabend mit einer großen Welcomeparty in der Jugendkirche PAX. 

12.05.2017

BE THE SALT

Missionspreis der Evangelische Jugend in Sachsen - jetzt Projekte einreichen!

Noch bis zum Beginn der Sommerferien können Gruppen der Evangelischen Jugend in Sachsen Projekte für den Missionspreis "Der Goldene Salzstreuer" vorschlagen. Ausgezeichnet werden Projekte, die Jugendliche zu missionarischen oder diakonischen Aktivitäten anregen und dabei neue Wege gehen.  Schirmherr des Preises ist Landesbischof Carsten Rentzing. Die Projektträger sollten sich mit einer formlosen Projektpräsentation an das Landesjugendpfarramt für den Preis bewerben. Die Preisverleihung erfolgt erstmals zum Ehrenamtlichentag am 30. September 2017.

10.01.2017

“… er hat große Dinge an mir getan…“

"Gurkentruppe" der Jungen Gemeinde aus Weistropp gewinnt Publikumspreis beim Krippival 2017

Am 7. Januar fand die 10. Lange Nacht der Krippenspiele in der Martin-Luther-Kirche in Dresden statt. Fünf Laientheatergruppen mit insgesamt mehr als 80 Spielerinnen und Spielern haben die Gelegenheit genutzt, ihr Krippenspiel vor einem fachkundigen Publikum und einer Jury aus Theaterfachleuten noch einmal aufzuführen. Den Förderpreis des Publikums gewann die Junge Gemeinde aus Weistropp bei Dresden mit dem Stück "Gurkentruppe" von Christian Bernhard. Darin begegnen sich Albert Schweitzer und Albert Einstein und reisen gemeinsam mit König Melchior nach Bethlehem. Den Förderpreis der Jury erhielt die Theatergruppe der JG Bannewitz für die Aufführung des hochaktuellen Stücks "Brennpunkt" von Uwe Claus.

2016

21.11.2016

Jahresangebot 2017 erschienen

Veranstaltungen, Kontakte, Projekte, Fördermittel ...

Das neue Jahresprogramm des Landesjugendpfarramtes für 2017 liegt druckfrisch vor und steht auch online auf der Homepage zum Download bereit. Neben allen Veranstaltungen des Landesjugendpfarramtes im kommenden Kalenderjahr und einer ausführlichen Vorstellung aller Referentinnen und Referenten sowie Fachbereiche des Landesjugendpfarramtes enthält es auch wieder zahlreiche zusätzliche Informationen: Kontakte der Jugendarbeit in den Kirchenbezirken, Informationen zu den Vereinen und Verbänden in der Evangelischen Jugend in Sachsen, Hinweise zu Projekten und Fördermitteln. Das Jahresangebot kann im Shop auf der Webseite evjusa.de kostenfrei angefordert werden.

01.11.2016

#bilzrennt ... den Halbmarathon

... und erläuft dabei 19.675 Euro für den missiofonds!

Landesjugendpfarrer Tobias Bilz hat sein selbstgestecktes Ziel beim 18. Piepenbrock Dresden Marathon mit einer Zeit von 2:16:13 für die 21 km Halbmarathonstrecke verwirklicht. Viele Freunde und Kollegen haben den Lauf live an der Strecke oder über die sozialen Medien verfolgt, denn zusätzlich hatten Sie Tobias mit ihrer Spendenzusage für jeden gelaufene Kilometer motiviert. Insgesamt 346,10 Euro waren am Ende pro gelaufenen Kilometer zusammengekommen und eine Prämie für die Zielzeit in Höhe von 2.569,58 €. Da die Landeskirche nach den Regelungen des missiofonds noch einmal jeden gespendeten Euro verdoppelt, kamen so insgesamt 19.675 Euro für die Projekte des missiofonds zusammen. Tobias Bilz im Kurzinterview nach Zieleinlauf: „3 Dinge erreicht: Ziel geschafft, Zeit geschafft, Bilz geschafft.“

18.10.2016

Erfolgreiche Weiterbildung zum Mastercoach

12 neue Coaches ausgebildet - neue Kurse beginnen 2017

12 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden demnächst ihre Weiterbildung zum Mastercoach erfolgreich abschließen. Nach 5 Modulen wird die Zertifizierung nach den Standards der Deutschen Gesellschaft für Coaching e.V (DGfC) übergeben. Die Teilnehmenden sind in der Jugend- und Sozialarbeit tätige Fachkräfte und Interessierte aus anderen Fachbereichen. Ein weitere Zertifizierungskurs mit 5 Modulen zum Mastercoach wird ab dem 08.05.2017 beginnen. Der Grundlagenkurs Coaching mit System (Grund- und Aufbaustufe) beginnt bereits am 5. und 6. Dezember 2016, eine Anmeldung ist derzeit noch möglich. Weitere Informationen sind bei Rolf Schmidt erhältlich.

18.10.2016

BE THE SALT

"Der Goldene Salzstreuer" - Initiativpreis der Ev. Jugend in Sachsen

Die Landesjugendkammer, das oberste Gremium der Ev. Jugend in Sachsen, hat einen Initiativpreis ausgeschrieben: „Der goldene Salzstreuer“ soll Jugendgruppen ermutigen, missionarisch oder diakonisch aktiv zu werden und dabei neue Wege zu gehen. Schirmherr des Preises ist Landesbischof Carsten Rentzing. Alle zwei Jahre werden zukünftig die besten Projekte mit einer Geldprämie und dem Goldenen Salzstreuer ausgezeichnet. Beteiligen können sich alle Gruppen der Ev. Jugend in Sachsen. Bis zu Beginn der Sommerferien 2017 sollten sie sich mit einer formlosen Projektpräsentation für den Preis bewerben. Die Preisverleihung erfolgt erstmals zum Ehrenamtlichentag am 30. September 2017.

02.10.2016

I´ve been looking for … – 500 Jugendliche auf der Suche

Das war der Landesjugendtag der Evangelischen Jugend in Sachsen

Mehr als 500 junge Menschen aus allen Teilen Sachsens trafen sich am Samstagnachmittag in der Chemnitzer St. Petrikirche. Dort startete um 14 Uhr der 3. Landesjugendtag der Ev. Jugend in Sachsen unter dem Motto „I´ve been looking for …“ Begrüßt wurden die Jugendlichen von der Chemnitzer Band In Faith with Friends, die mal mit rockigen, mal mit leisen Tönen musikalisch den Gottesdienst begleitete. Eine Laientheatergruppe unter Leitung von Frank Hohl, Theaterpädagoge im Landesjugendpfarramt, führte mit einem kurzen Anspiel in das Thema ein, das Landesjugendpfarrer Tobias Bilz in seiner anschließenden Predigt zu Matthäus 13, 44-46 aufnahm. 

16.09.2016

Landesjugendtag 2016

Programmheft jetzt ansehen

Das Programmheft zum Landesjugendtag am 1. Oktober 2016 in Chemnitz ist jetzt online! Ein Jugendgottesdienst, über 30 Meetingpoints und ein Konzertabend erwarten die Jugendlichen aus der gesamten Landeskirche. Alle Meetingpoints, den Lageplan und welche Bands euch am Abend erwarten – im Programmheft schon mal nachschauen! Ab 14 geht es los in Chemnitzer St. Petri Kirche. Für 10 Euro gibt es das gesamte Programm und Verpflegung und dazu noch einen ermäßigten Eintritt beim Jugendfestival in Annaberg-Buchholz am folgenden Tag.

16.09.2016

Jugenddankopfer 2016

Material für eine Gruppenstunde jetzt online

Das Material für das diesjährige Jugenddankopfer mit einer Präsentation über diese jährliche Aktion der Evangelischen Jugend in Sachsen und den Vorschlägen für eine Gruppenstunde zur Vorstellung des neuen Sonderzwecks ist seit Ende August unter www.jugenddankopfer.de veröffentlicht. In den nächsten Tagen erhalten die Kirchenbezirke auch Plakate und Printversionen. Neu in diesem Jahr: Für die Vorstellung des Sonderzwecks "Nachmittagsschulen für syrische Flüchtlingskinder im Libanon" haben vier sächsische Jugendliche in Beirut einen Film gedreht! 

09.08.2016

Neues Referat und neue Referentin im Landesjugendpfarramt

Jan Witza jetzt Referent im neuen Arbeitsbereich „Jugendpolitische Bildung“, Gesine Vogel übernimmt Referat Jugend- und Mitarbeiterbildung

Bereits seit dem 1. Mai 2016 ist Jan Witza, bisher Referent für Jugend- und Mitarbeiterbildung im Landesjugendpfarramt, für das neue Referat für jugendpolitische Bildung im Landesjugendpfarramt zuständig. Zum 1. August hat sein bisheriges Referat im Haus nun auch eine Nachfolgerin bekommen: Gesine Vogel ist die neue Jugendbildungsreferentin im Landesjugendpfarramt. Mit der Einrichtung des Referates für jugendpolitische Bildung wird der wachsenden Bedeutung von politischer Bildung der jugendlichen Generation im kirchlichen wie auch im außerkirchlichen Raum Rechnung getragen. 

27.06.2016

Courage – Toleranz – Einmischen: II. Forum Sächsischer Jugendpolitik mit Landesbischof Carsten Rentzing und Staatsminister Martin Dulig

15. August 2016, Haus an der Kreuzkirche Dresden

Zum zweiten Mal lädt das Landesjugendpfarramt sächsische Politiker/-innen, Vertreter/-innen unserer Landeskirche sowie Jugendmitarbeiter/-innen und Sozialarbeiter/-innen zu einem Gesprächsforum ein. Nach dem ersten Forum im Vorfeld der Landtagswahl 2014 soll es nun um wichtige Fragen bei der gemeinsamen Gestaltung von Gesellschaft gehen. Wie sollte sich Jugendarbeit einmischen? Wo müssen wir Courage zeigen? Was wird von uns erwartet und welchen Einfluss haben wir überhaupt? Zusammen mit den Verantwortungsträgern beider Seiten werden die Mitarbeitenden der Jugendarbeit über die gesellschaftspolitische Verantwortung von werteorientierter Jugendarbeit diskutieren. Landesbischof Carsten Rentzing hält das Eingangsreferat zum Thema „Politische Relevanz des christlichen Glaubens heute“.

17.05.2016

Ehrenamtlich mitarbeiten bei den Christlichen Begegnungstagen in Budapest

Svenja Reichard_www.jugendfotos.de

Anmeldungen noch bis zum 19. Mai möglich!

Für Kurzentschlossene gibt es jetzt noch die Möglichkeit, als Mitarbeiter/-in zu den Christlichen Begegnungstagen nach Budapest mitzufahren. Ihr könnt dort Tausenden Christen aus Osteuropa begegnen und ein tolles Programm miterleben: Konzerte, Taizé-Abend, EM-Public-Viewing, Jugendgottesdienste, etc… Als Mitarbeiter/-in bist du Teil eines Teams des Landesjugendpfarramtes und bekommst einen 50-Euro-Mitarbeiter-Rabatt. Neben Ordnerdiensten, Einlasskontrollen, Unterstützung bei der Essensausgabe und anderen Helferdiensten werden wir als Mitarbeiter-Team auch einen JUGO ausgestalten. Es wird aber auf jeden Fall auch ausreichend Freizeit sein, um das Programm mitzuerleben. Interessiert? Dann schleunigst anmelden bei Johannes.Bartels@evlks.de .

06.04.2016

Benefiz-Kunstauktion in Leipzig

Bild: Verena Landau

Unterstützung des Flüchtlingsprojektes „ANGEKOMMEN. Raum für Gespräche mit Bildern“

Am 24. April 2016 ab 16 Uhr werden in der Leipziger Heilig-Kreuz-Kirche bei einer Kunstauktion Gemälde, Zeichnungen und Grafiken der „Leipziger Schule“ und anderer Künstler versteigert. Die Erlöse kommen dem Leipziger Flüchtlingsprojekt „ANGEKOMMEN. Raum für Gespräche mit Bildern“ zugute. Schirmherr der Benefizauktion ist Landesjugendpfarrer Tobias Bilz. Im Projekt ANGEKOMMEN treffen sich seit Anfang 2015 Leipziger Bürger/-innen und Asylbewerber/-innen und kommen mit den Mitteln der Kunst ins Gespräch. Bei den wöchentlichen Treffen im Pöge-Haus zeichnen, malen und modellieren sie zusammen und finden so eine gemeinsame Sprache. Das Projekt wird u.a. begleitet durch Heike Siebert, Referentin im Landesjugendpfarramt, und Pfarrer Bernhard Stief (Kirchgemeinde St. Nikolai).

06.04.2016

Stellenausschreibung im Landesjugendpfarramt

Jugendbildungsreferent / Jugendbildungsreferentin

Im Ev.-Luth. Landesjugendpfarramt Sachsen ist die Stelle einer Jugendbildungsreferentin/ eines Jugendbildungsreferenten ab 01.09.2016 neu zu besetzen. Anstellungsvoraussetzungen  ist u.a. ein einschlägiger Fachhochschul- oder Hochschulabschluss mit Befähigung zum Verkündigungsdienst in der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens. Die Stelle ist unbefristet, jedoch abhängig von einer öffentlichen Förderung. Bewerbungen sind bis 13. Mai 2016 in schriftlicher Form an das Ev.-Luth. Landesjugendpfarramt Sachsen zu richten. Weitere Informationen zur Stelle sind in der Stellenausschreibungen zu erfahren.

07.03.2016

Jahresbilanz 2015

Landesjugendpfarramt schaut rückblickend auf seine Arbeit im vergangenen Jahr

Das Landesjugendpfarramt legt rückblickend erstmals eine Jahresbilanz für das Jahr 2015 vor. Damit möchten wir unseren Zielgruppen und Partnern, aber auch der interessierten kirchlichen und gesellschaftlichen Öffentlichkeit Einblick in unsere Arbeit geben. Was waren 2015 Schwerpunkte in der Arbeit unseres Hauses und der einzelnen Referate? Welche Entwicklungen sind sichtbar geworden? Wie haben andere unsere Arbeit erlebt? Auch für uns selbst ist diese Jahresbilanz spannend. Wir möchten überprüfen, inwieweit wir das, was unser Leitbild beschreibt, tatsächlich in die Tat umsetzen. Die Jahresbilanz 2015 liegt als Broschüre im Landesjugendpfarramt vor und steht hier als pdf zum digitalen Blättern bereit.

02.03.2016

VIELFALT STATT ROSAROTE TRAUMBERUFE

Lebens- und Berufswegplanung von Mädchen

Unter diesem Motto fand am Sonnabend, 27.02.2016 ein Kunstworkshop für Mädchen und junge Frauen in Dresden statt. Mädchen mit Handicaps und ohne, eine bunte Mischung, stellten sich den Fragen rund um ihren Lebensweg. Wie sehen ihre Träume und Vorstellungen aus? Welchen Beruf wollen sie ergreifen?  Mit Mitteln der Kunst wurden alternative Berufe und Lebensgeschichten erfunden und Bildergeschichten geschrieben. Der Mädchentag voller Träume, Wünsche, Spaß und einigen Funken Realität ging kreativ zu Ende. Eine selbstgemachte Broschüre als Produkt ihrer Phantasie konnten die Mädchen zum Schluss mit nach Hause nehmen.

02.02.2016

Jugendpolitische Sprecher der sächsischen Regierungsparteien zu Gast im Landesjugendpfarramt

Schulsozialarbeit - Flüchtlinge - AfD

Alexander Dierks (CDU) und Henning Homann (SPD), die jugendpolitischen Sprecher der beiden regierenden Parteien in Sachsen, kamen am 1. Februar 2016 zu einem Gesprächs- und Informationsaustausch in das Landesjugendpfarramt. Gemeinsam mit den Referenten und Referentinnen sprachen sie über aktuelle Herausforderungen in der sächsischen Jugendpolitik. Von großem Interesse war dabei die Entwicklung in der Schulsozialarbeit und im Bereich der Eigenständigen Jugendpolitik. Hier entsteht derzeit eine Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung, zunächst zentral beim KJRS. Weitere regionale Stellen sind für 2017 geplant. Auch die Situation von jugendlichen Geflüchteten wurde thematisiert. Einig war man sich darin, dass es wichtig ist, die Menschen in die vorhandenen Strukturen und Angebote zu integrieren, statt Sonderstrukturen zu schaffen.

14.01.2016

„Mein Wesen im Gemeinwesen. Gemeinwesenorientierung in der konfessionellen Jugendarbeit“

Ökumenische Hauptamtlichentagung der Jugendseelsorge und Jugendarbeit

Sachsen ist ein Bundesland, in dem etwa 80% der Bevölkerung nicht kirchlich gebunden ist. Die christlichen Kirchen stehen daher oft vor einem Dilemma: Verstecken wir christliche Inhalte, um es Konfessionslosen leichter zu machen, sich zu beteiligen? Oder zeigen wir klar Kante, auch auf die Gefahr hin, nur die verbleibenden 20% zu erreichen? Diese Fragen stellt sich auch in der Jugendarbeit. Welche Verantwortung hat sie für den Sozialraum insgesamt? Und wie kann konfessionelle Jugendarbeit es schaffen, Salz der Erde und Licht der Welt zu sein? Mit diesen Themen werden sich die im Bereich der sächsischen Kirchen tätigen Jugendmitarbeiterinnen und Jugendmitarbeiter im Regional- und Landesdienst während ihrer Jahrestagung vom 18. bis 21. Januar in Schmochtitz beschäftigen. Sächsische Besonderheit der Tagung ist ihr ökumenischer Charakter. 

04.01.2016

Stellenausschreibungen im Landesjugendpfarramt

Jugendbildungsstätte

Mitarbeiter/-in in der Jugendbildungsstätte und Referent/-in für gesellschaftspolitische Jugendbildung

Das Landesjugendpfarramt schreibt zwei Stellen zur Neubesetzung aus. Innerhalb der Evangelischen Jugend in Sachsen wird zum 01. April 2016 ein Referent/eine Referentin für gesellschaftspolitische Jugendbildung gesucht. Bewerbungen sind bis zum 12.02.2016 möglich. Für die Jugendbildungsstätte in Dresden wird zum 1. März 2016 ein Mitarbeiter/eine Mitatbeiterin für Service, Gästebetreuung und Raumpflege gesucht. Dafür werden Bewerbungen noch bis zum 10.01.2016 entgegengenommen. Weitere Informationen zu beiden Stellen sind in den Stellenausschreibungen zu erfahren.

2015

16.11.2015

Zertifikatübergabe nach Qualifizierung zur Entwicklung präventiver Strukturen

Abschluss der 3-teiligen modularen Ausbildung

10 Mitarbeiterinnen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben sich in den vergangenen Monaten mit großer Einsatzfreude über ein mehrtägiges Modulsystem qualifiziert und erhielten am vergangenen Sonntag ihre Zertifikate. „Auf Dich vertrau ich …“ war der Titel der Qualifizierung, die sich mit der Umsetzung des Kinderschutzes nach § 8a SGB VIII befasste. Die Teilnehmenden erhielten die notwendigen Grundkenntnisse und lernten erprobte Formen präventiver Arbeit im Alltag der Einrichtungen kennen. „Insbesondere hat mich beeindruckt, dass alle Teilnehmenden das Qualitätsmanagement für den Kinderschutz leben und gemeinsam daran arbeiten“, sagte Heike Siebert, Veranstaltungsleiterin und Referentin im Landesjugendpfarramt. Auch 2016 wird es wieder eine modulare Fortbildung zum Thema Kinderschutz geben.
12.10.2015

Dabei sein war anders

Ehrenamtlichentag der Ev. Jugend in Sachsen

Jugendliche aus Sachsen, die sich in die evangelische Jugendarbeit unserer Landeskirche ehrenamtlich einbringen, waren am ersten Herbstferiensamstag nach Dresden eingeladen. Mit dem Ehrenamtlichentag bedankte sich die Landeskirche bei ihnen für ihren wichtigen Dienst. Unter dem Motto „Dabei sein ist anders“ startete der Ehrenamtlichentag mit einem Jugendgottesdienst in der Martin-Luther-Kirche. Für die musikalische Gestaltung sorgte der Chor und die Band des Ev. Schulzentrums in Gaußig. Nach dem Gottesdienst zogen die knapp 400 Teilnehmenden zum Bennogymnasium, wo es nach dem Mittagessen mit zwei Workshopeinheiten weiterging. Der Tag klang nach einem festlichen Buffet mit dem Komiker Archie Clapp, der Ska-Band Starkbier und DJ Josef chaotisch-komisch und musikalisch aus.
01.10.2015

Evangelische Jugend zu Aktivitäten mit Flüchtlingen aufgefordert

Aufruf der Landesjugendkammer am 30.09.2015

Die Landesjugendkammer, Leitung des Jugendverbandes Evangelische Jugend in Sachsen, hat sich zu ihrer Herbsttagung mit einem Aufruf an ihre Mitglieder, Einrichtungen und Mitarbeitenden gewendet. Sie fordert dazu auf, sich aktiv mit der Situation von Flüchtlingen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen auseinanderzusetzen. Damit unterstützt die Landesjugendkammer den am 20. September verabschiedeten Aufruf der Ehrenamtlichen in der Evangelischen Jugend in Sachsen. Die Landesjugendkammer stellte fest, dass eine große Stärke und Chance der Jugendarbeit in der persönlichen Begegnung liegt, die ein Kennenlernen und eine Verbundenheit ermöglicht. Sie verknüpft ihren Aufruf daher mit konkreten Handlungsimpulsen.
27.08.2015

Schmerz und Hoffnung II - Leben in Syrien

Ausstellungseröffnung am 30. August 2015 in der Peterskirche Leipzig

Zakwan Khello,1983 in Damaskus geboren, ist Absolvent der Fakultät der Schönen und Bildenden Künste in Aleppo und arbeitete dort als Dozent. Seit Juli 2015 lebt er in Deutschland. Die Ausstellung in der Peterskirche Leipzig (Schletterstraße 5) zeigt 17 Bilder - Eindrücke aus dem vom Krieg geprägten Leben in Syrien, Ausdruck von Schmerz. Die Ausstellungseröffnung am 30. August um 12.15 Uhr wird musikalische ausgestaltet durch Aktham Abou Fakher - Oud (orientalische Laute) und Mamoun Aljondi - Tamburin. Die Bilder werden bis zum 4. Oktober zu sehen sein. Da der Kirchraum während der Ausstellung auch für andere Veranstaltungen genutzt wird, empfiehlt es sich, unter Tel. 0341 2131612 den Besuch anzumelden. Mit Unterstützung von: Engagiert für Geflüchtete in Leipzig und Projekt "Angekommen"
27.08.2015

Chinesische Jugendliche des YMCA in Dresden

Fachkräfteaustausch von 19.-30 August

13 ehrenamtliche Jugendliche des YMCA Shanghai (CVJM) sind im August auf Einladung der Ev. Jugend in Sachsen zu Gast in Dresden. Gemeinsam mit sächsischen Jugendmitarbeiterinnen und -mitarbeitern wollen sie sich über Modelle und Konzepte von Jugendarbeit in ihrer jeweiligen gesellschaftlichen Situation fachlich austauschen. Besonderer Schwerpunkt der zwölftägigen Begegnung ist die Rolle und Qualifikation von Ehrenamtlichen in der Jugendarbeit in China und Deutschland. Die Fachkräftebegegnung ist eine Rückbegegnung, nachdem im letzten Jahr sächsische Jugendmitarbeiter und ein Jahr zuvor eine Gruppe von Jugendlichen des CVJM der Region Plauen die chinesische Metropole besucht hatten.
23.07.2015

Neue Fotoausstellung in der Ev. Jugendbildungsstätte in Dresden

Vernissage am 14. August 2015

Ab dem 14. August wird es in den Seminarräumen der Ev. Jugendbildungsstätte in Dresden, Heideflügel 2, eine neue Ausstellung geben. Das Landesjugendpfarramt und die Ev. Jugendbildungsstätte beleben damit eine gute alte Tradition. Heidrun U. Brunko, Dipl.-Designerin, Fotografin und Yogalehrerin, wird ihre Fotos unter dem Titel "Augenblicke" präsentieren. Die Fotos stammen aus ihren Studienreisen in viele Länder der Erde, darunter Japan, Malaysia, Namibia, Oman und Neuseeland. Interessierte sind herzlich eingeladen zur Vernissage am 14. August, um 19 Uhr in die Räume der Jugendbildungsstätte. Die Laudatio wird der Kulturjournalist Boris Gruhl halten.
15.06.2015

LandesKonficamp 2015

200 Konfirmandinnen und Konfirmanden trafen sich unter dem Motto "Angenommen" in Seifhennersdorf

Zum zweiten Mal trafen sich Konfirmandinnen und Konfirmanden aus ganz Sachsen zu einem großen Konfirmandencamp in Seifhennersdorf. Vom 19. bis 21. Juni 2015 sind sich mehr als 200 Mädchen und Jungen und viele ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens und des Kirchenkreises Niederschlesische Oberlausitz der EKBO in der Oberlausitz begegnet. Unter dem Thema „Angenommen“ erwartete die Konfirmandinnen und Konfirmanden ein Programm voller Action und Musik, Begegnung mit Gleichaltrigen, Zeit, um Neues auszuprobieren, Glauben zu leben und zu erleben.
08.06.2015

Das hat gekluugelt ...

Kirchentag in Stuttgart: klug, heiß und in guter Gemeinschaft

„Gemeinsam kluugsch…“ hieß es im vermutlich kleinsten Toilettenhäuschen des Kirchentages direkt im Bereich der Evangelischen Jugend in Sachsen. Ausgestattet mit bunten Stiften war es dort erlaubt und geradezu erwünscht, die weißen Papierwände mit Sprüchen, Meinungen, Argumenten und Gegenargumenten zum Thema Gemeinschaft zu verzieren. Direkt in Gespräch kamen die Jugendlichen aus Sachsen mit Kirchentagsbesuchern eher im schattigen Cafébereich bei einer kühlen Limonade oder auf musikalische Weise auf der offenen Bühne. Mit 50 Jugendlichen aus Sachsen war die Ev. Jugend in Sachsen mit einem eigenen Stand und im Forum inklusiv in Stuttgart vertreten.
01.06.2015

Kluugel das mal! – Gemeinsam. Klug. Endlich.

Evangelische Jugend in Sachsen auf dem Weg zum Kirchentag in Stuttgart

Am Mittwoch werden 50 Jugendliche als Vertreterinnen und Vertreter der Evangelischen Jugend in Sachsen nach Stuttgart zum 35. Deutschen Evangelischen Kirchentag reisen. Im Zentrum Jugend werden sie das Programm des Kirchentages mit dem Angebot „Kluugel das mal! – Gemeinsam. Klug. Endlich.“ sowie im Bereich des Forum inklusiv (Forum inklusiver Evangelischer Jugendarbeit in Deutschland) mitgestalten. Mit einem Café- und Kreativbereich sowie einer Mitmach-Frei-Fläche und der Open-Stage wollen die ehrenamtlichen Jugendlichen Gäste einladen, sich auf spielerische, humorvolle, musikalische oder kreative Weise mit den Themen Nachhaltigkeit und Endlichkeit, Werte und Verantwortung auseinanderzusetzen.
04.05.2015

Angekommen. Neues Projekt mit Flüchtlingen in Leipzig gestartet

Auftakt mit fröhlichem Begrüßungsfest am 25. April in Leipzig

Mehr als 160 Teilnehmende, Flüchtlinge und Ortsansässige aus Leipzig, feierten am 25. April gemeinsam ein buntes Fest der Kulturen. Am Nachmittag hatten die neuen und hier beheimateten Leipziger auf dem Platz vor der Heilig-Kreuz-Kirche Gelegenheit, sich bei Kaffee oder Tee, Kuchen und anderen leckeren Speisen kennen zu lernen. Das Fest war der Auftakt für ein Projekt mit regelmäßig stattfindenden Treffen im Leipziger Pöge-Haus, bei dem mit kreativen Methoden Sprachbarrieren überwunden werden sollen. Das gemeinsame Projekt von Heike Siebert (Landesjugendpfarramt), Verena Landau (Pöge-Haus e.V.) und Pfarrer Bernhard Stief (Kirchgemeinde St. Nikolai, Heilig-Kreuz-Kirche) wird von der Ev.-Luth. Landeskirche gefördert.
14.04.2015

Ausstellungseröffnung "Anders ist anders!?"

Landesjugendpfarramt zeigt Collagen aus Kunstworkshop für Mädchen

Was ist anders und was ist schon normal? Mit diesem Thema haben sich Mädchen während eines Kunstworkshops im Landesjugendpfarramt auseinandergesetzt. Bei der gemeinsamen künstlerischen Arbeit spürten die Mädchen sehr schnell, dass ihre Verschiedenheit, ihr Anderssein - unter ihnen waren auch Mädchen mit körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen - nicht entscheidend war, sondern den Blick eher weitete. Zusammen mit der Künstlerin Verena Landau gestalteten sie mit Zeitschriften, Schere und Leim Collagen zu den eigenen Lebensträumen und Wünschen. Die Ergebnisse sind seit dem 11. April im Landesjugendpfarramt zu sehen. Workshopidee und Ausstellung entstanden in Zusammenarbeit der Referate Mädchenarbeit und JuB Jugendarbeit Barrierefrei im Landesjugendpfarramt.
23.03.2015

Evangelische Jugend in Sachsen spendet für den Bau von Hütten aus Plastikflaschen in Uganda

Frühjahrstagung der Landesjugendkammer am 21. März 2015 in Dresden

Aus drei Projekten haben die Mitglieder der Landesjugendkammer während ihrer Frühjahrstagung den neuen Sonderzweck für das Jugenddankopfer 2015 ausgewählt. Am meisten überzeugte die haupt- und ehrenamtlichen Vertreterinnen und Vertreter der Ev. Jugend das Projekt „Lernhütten aus Plastikflaschen“. In der „Social Innovation Academy“ (SINA) des Vereins Jangu e.V. werden seit Juni 2014 junge Menschen in Uganda, insbesondere Waisenkinder, zu Sozialunternehmern ausgebildet. Ziel ist es, dass die jungen Menschen selbst Arbeitsplätze schaffen und dabei Umwelt und Gesellschaft in den Blick nehmen. Beispielhaft dafür entstehen auf dem Gelände des Ausbildungszentrums Lernhütten aus Plastikflaschen in einer „upcycling“-Technik.
05.03.2015

FSJ- und BFD-Stelle im Landesjugendpfarramt zu besetzen

Freiwilligendienst zur Unterstützung der Arbeit mit jungen Menschen mit und ohne Behinderung

Auch 2015-2016 gibt es die Möglichkeit, ein FSJ oder Bundesfreiwilligendienst bei „JuB Jugendarbeit Barrierefrei“ und dem Projekt „Integrative Jungenarbeit auf dem Weg zur Inklusion“ innerhalb der Evangelischen Jugend in Sachsen zu absolvieren. Unter den Stichworten Begegnung – Befähigung – Erfahrung fördert dieser Arbeitsbereich im Landesjugendpfarramt das Miteinander junger Menschen mit und ohne Behinderung. Wir sind zu Freizeiten unterwegs und organisieren weitere Bildungs- und Begegnungsangebote (Seminare, Freundeskreistreffen, Beiratswochenende). Bewerbungen sind ab sofort möglich.
23.01.2015

Nehmt einander an

Erklärung der Hauptberuflichen in der evangelischen und katholischen Jugendarbeit in Sachsen zur aktuellen gesellschaftspolitischen Lage

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Jugendarbeit der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens und des Katholischen Bistums Dresden-Meißen haben sich auf ihrer Jahrestagung vom 19.-22. Januar 2015 in Schmochtitz auf eine gemeinsame Erklärung zur aktuellen gesellschaftspolitischen Lage verständigt. Sie bringen damit ihre Überzeugung für eine Kultur des Dialogs und des respektvollen Miteinanders zum Ausdruck. "Als Hauptberufliche in der Jugendarbeit können wir aus unserer gesellschaftlichen Verantwortung heraus und aufgrund unseres christlichen Glaubens in der gegenwärtigen Situation nicht schweigen", heißt es in der Erklärung.
08.01.2015

"Nehmet einander an, wie Christus Euch angenommen hat zu Gottes Lob" (Römer 15,7)

Klare Worte von Landesbischof Jochen Bohl für Akzeptanz, Nächstenliebe, aber auch das Recht auf Auseinandersetzung

Landesbischof Jochen Bohl fand in seiner Predigt zum Neujahrsgottesdienst in der Dresdner Frauenkirche klare Worte zur gegenwärtigen Diskussion über die aktuellen Einwanderungs- und Asylpolitik. Eine Woche später ruft er gemeinsam mit Dr. Heiner Koch, Bischof des Bistums Dresden-Meißen alle Gemeindeglieder in Dresden und darüber hinaus auf, am kommenden Samstag, 10. Januar um 15 Uhr auf dem Dresdner Neumarkt unter dem Motto „Für Dresden, für Sachsen – für Weltoffenheit, Mitmenschlichkeit und Dialog“ ein Zeichen zu setzen. Das Landesjugendpfarramt möchte die Position des Landesbischofs und seinen Aufruf an dieser Stelle unterstützen und weitergeben.

2014

27.11.2014

Laienspielgruppen präsentieren: „Weihrauch, Gold und Myrrhe“

Lange Nacht der Krippenspiele 2015

Sächsische Krippenspieler treffen sich am 17. Januar im Theater der Jungen Welt Leipzig, wo sie ihr Krippenspiel vor einem fachkundigen Publikum noch einmal aufführen und mit anderen Krippenspielern ins Gespräch kommen können. Die lange Nacht der Krippenspiele ist offen für alle interessierten Zuschauer, die gemeinsam aus den vorgestellten Stücken einen Publikumspreisträger wählen. Die Jury aus Theaterfachleuten vergibt ihrerseits einen Jurypreis. Neben einem Sachpreis werden die Preisträger die Möglichkeit erhalten, in einem zweitägigen Workshop für darstellendes Spiel an der Verbesserung ihrer spielerischen und darstellerischen Fähigkeiten zu arbeiten.
24.11.2014

Jahresangebot des Landesjugendpfarramtes 2015 erschienen

Das neue Jahresangebot des Landesjugendpfarramtes für 2015 liegt jetzt druckfrisch vor. Neben allen Veranstaltungen des Landesjugendpfarramtes im kommenden Kalenderjahr und einer ausführlichen Vorstellung aller Fachbereiche des Landesjugendpfarramtes enthält es auch wieder zahlreiche zusätzliche Informationen: Kontakte der Jugendarbeit in den Kirchenbezirken Informationen zu den Vereinen und Verbänden in der Evangelischen Jugend in Sachsen Hinweise zu Projekten und Fördermitteln Das Jahresangebot kann ab sofort über unseren Shop kostenfrei bestellt werden und steht hier auf der Homepage zum Download bereit.
13.11.2014

Silvesterfreizeit für junge Menschen mit und ohne Behinderung

Männliche Teilnehmer zur Assistenz gesucht!

Silvester im Erzgebirge! Eine gemeinsame Zeit für junge Menschen mit und ohne Behinderung. Zusammen singen, spielen, den Winter genießen und natürlich feiern! Komm mit nach Schmiedeberg vom 29. Dezember 2014 bis 2. Januar 2015! Wir suchen insbesondere noch männliche Teilnehmende, die einem Jugendlichen mit Behinderung in diesen Tagen helfend zur Seite stehen.
20.10.2014

Landesjugendtag am 18. Oktober in Chemnitz

800 sächsische Jugendliche feiern in Chemnitz den Landesjugendtag

Unter dem Motto #neuland trafen sich am vergangenen Samstag junge Menschen aus allen Regionen Sachsens zum 2. Landesjugendtag der Evangelischen Jugend in Sachsen. Die Jugendlichen hatten sich aufgemacht, bei einem Jugendgottesdienst in der St. Petri Kirche, bei Begegnungen an 24 verschiedenen Meetinpoints in der und um die Jugendkirche und bei dem finalen Konzert mit Samuel Harfst am Abend in der St. Petri Kirche #neuland zu entdecken. Gemeinsam mit 100 ehren- und hauptamtlichen Mitwirkenden stellten sie sich die Frage, welche Chancen, aber auch Herausforderungen das Betreten von #neuland mit sich bringt.
15.10.2014

Landesjugendtag am 18. Oktober in Chemnitz

Komm vorbei - bring Freunde mit - entdecke Neuland!

#neuland ist das Motto des diesjährigen Landesjugendtages der Evangelische Jugend in Sachsen, der am ersten Feriensamstag der Herbstferien in Chemnitz stattfinden wird. Ob damit das Internet gemeint ist, einen neue Bleibe für evangelische Jugendliche oder einer weiterer Pilgerweg, das müsst ihr selbst rausfinden. In jedem Fall gibt es neben dem altbewährten Jugendgottesdienst jede Menge neuer sportlicher und kreativer Angebote, aktueller Themen für Gesprächsgruppen und frischer Musik von PaperClip und Samuel Harfst.
10.10.2014

Brüssel sehen und sterben

Eindrücke von der Ehrenamtlichenfahrt der Evangelische Jugend in Sachsen

Brüssel und das Europäische Parlament war in diesem Jahr das Ziel der Ehrenamtlichenreise der Ev. Jugend in Sachsen vom 1.-4. Oktober 2014. 33 Jugendliche aus allen Kirchenbezirken unserer Landeskirche erfuhren mit dieser Reise den besonderen Dank der Landeskirche für ihr ehrenamtliches Engagement in der Jugendarbeit.
09.10.2014

Neuer Vorstand in der LAG SOJA gewählt

Jahrestagung der sozialdiakonischen Jugendarbeit

Vom 06. – 08.10. 2014 fand in Kohren-Sahlis die Jahrestagung der sozialdiakonischen Jugendarbeit – offen, mobil und schulbezogen, statt. Dabei wählten die Teilnehmenden der Vorstand für die nächsten 3 Jahre.

28.05.2014

Thesenanschlag an Dresdner Kirchen am 24. Mai

Ergebnisse des Zukunftstags der Evangelischen Jugend Dresden am 24. Mai nachts an 50 Dresdner Kirchen angebracht

Der vergangene Sonntag begann für viele Dresdner und Dresdnerinnen mit einer Überraschung: An den Kirchen der Stadt und des Umlandes hatte die Evangelische Jugend in der Nacht Thesen angebracht.

Christliche Freizeitheime

Finde das passende Angebot aus unserer bunten Palette von 60 Gruppenhäusern

Leitlinien für die Evangelische Jugend in Sachsen

Richtungsweisende Haltungen und Perspektiven für eine gelingende evangelische Jugendarbeit

Veranstaltungen

26.10.2018

Gitarrenseminar für Anfänger und Fortgeschrittene

Seminar für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter ab 15 Jahre

27.10.2018

Freundeskreistreffen

DAS Treffen des Jahres für alle JuB-Freunde

29.10.2018

Übungsleiterlehrgang

"Kirche & Sport" - Breitensport C-Lizenz Teil II/2018

Ihre Anfrage





Kontakt

Landesjugendpfarramt Sachsens
Caspar-David-Friedrich-Straße 5
01219 Dresden

(0351) 46 92-410
(0351) 46 92-430