Evangelische Jugend in Sachsen
Evangelische Jugend in Sachsen

Jugenddankopfer der Evangelischen Jugend in Sachsen

Plakat Jugenddankopfer 2017

Jugendliche aus allen Kirchenbezirken unserer Landeskirche sammeln jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit das Jugenddankopfer. Auf diese Weise konnten in den letzten 10 Jahren durchschnittlich pro Jahr ca. 80.000 Euro für die Jugendarbeit in der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens zusätzlich zur Verfügung gestellt werden.

Mit dem Jugenddankopfer der Evangelischen Jugend Sachsens wird die Jugendarbeit in drei Bereichen unterstützt.
Jeweils ein Drittel der Spende kommt

  • der regionalen Jugendarbeit in den Kirchenbezirken,
  • landesweiten Projekte, die vom Landesjugendpfarramt und den Jugendverbänden unserer Landeskirche verantwortet werden,
  • und einen jährlich neu gewählten Sonderzweck zu Gute.

Sonderzweck

Mit dem Sonderzweck finanziert das Jugenddankopfer in jedem Jahr ein besonderes Projekt für Jugendliche. In der Regel handelt es sich um Projekte in Ländern, in denen es Jugendlichen nicht so gut geht wie hier in Deutschland.

Vergabe der Projektmittel für landeskirchliche Projekte

Über die Vergabe der Projektmittel für landeskirchliche Projekte und den Sonderzweck entscheidet die Landesjugendkammer. Das Drittel für die regionale Jugendarbeit verbleibt in den Kirchenbezirken und steht dort für Aktionen der Jugendarbeit vor Ort, z.B. für Rüstzeiten, regionale Jugendtage und Mitarbeiterbildung zur Verfügung.

Jugenddankopfer 2017

In ihrer Frühjahrssitzung am 25. März 2017 hat die Landesjugendkammer über den neuen Jugenddankopfer-Sonderzweck 2016 abgestimmt. Die Kammermitglieder wählten das Projekt "Musik für Romakinder des Kinderschutzbundes Cristuru Secuiesc" zum Jugenddankopfer-Sonderzweck 2017.

Der Verein Fehérlófia ist ein Projektverein der offenen Jugendsozialarbeit in Székelykeresztúr, rumänisch Cristuru Secuiesc, einer Kleinstadt im Szeklerland, dem östlichen Siedlungsgebiet der ungarischen Minderheit in Rumänien. Im Fokus der Arbeit von Fehérlófia liegt die Förderung benachteiligter Kinder und Jugendlicher, die unter der Obhut des Kinderschutzbundes in Wohngruppen in der Stadt leben. Seit 2009 betreibt der Verein das Bildungs- und Begegnungshaus „Kerekudvar“, wo die Kinder und Jugendlichen ihre Freizeit verbringen können und auf Menschen aus der Stadt Székelykeresztúr treffen. Derzeit besuchen mehr als 60 elternlose Kinder und Jugendliche, zumeist Roma-Kinder, die unter Aufsicht des Kinderschutzbundes stehen, regelmäßig an den Wochentagen das Haus.

Ziel des beantragten Jugenddankopfer-Projektes ist es, noch mehr Kindern und Jugendlichen den Zugang zu musikalischer Bildung zu ermöglichen und ihnen somit nicht nur mehr Selbstachtung und Selbstvertrauen zu geben, sondern ggf. sogar eine berufliche Perspektive. Dazu soll die bereits bestehende Musikarbeit ausgebaut und noch stärker auf das Erlernen traditioneller Instrumente hin erweitert werden.

Material zum Download

Das Material zum Jugenddankopfer wird über die Jugendarbeit in Euren Kirchenbezirken an die Jugendgruppen in den Gemeinden weitergeleitet. Außerdem findet Ihr das Material auch hier zum Downloaden!

Jugenddankopfer 2017

Material jetzt downloaden!

Sonderzweck 2017

Musik für Romakinder in Rumänien

Veranstaltungen

30.09.2017

Zukunft ist jetzt!

Forum Zukunft und Ehrenamtlichentag der Evangelischen Jugend in Sachsen

18.10.2017

Ehrenamtlichenreise

Krakau 2017

Ihre Anfrage





Kontakt

Landesjugendpfarramt Sachsens
Caspar-David-Friedrich-Straße 5
01219 Dresden

(0351) 46 92-410
(0351) 46 92-430