Evangelische Jugend in Sachsen
Evangelische Jugend in Sachsen

Landesjugendtag am 1. Oktober 2016 in Chemnitz

I´ve been looking for … – 500 Jugendliche auf der Suche

Das war der Landesjugendtag der Evangelischen Jugend in Sachsen

Mehr als 500 junge Menschen aus allen Teilen Sachsens trafen sich am Samstagnachmittag in der Chemnitzer St. Petrikirche. Dort startete um 14 Uhr der 3. Landesjugendtag der Ev. Jugend in Sachsen unter dem Motto „I´ve been looking for …“.
Bereits am Vormittag trafen sich etwas 120 Ehren- und Hauptamtliche zum Aufbau der Meetingpoints und Vorbereitung des Gottesdienstes an der St. Petrikirche und in der Jugendkirche.

Gottesdienst

Begrüßt wurden die Jugendlichen von der Chemnitzer Band In Faith with Friends, die sich extra für diesen Tag in einer großen Besetzung zusammengefunden hatte und mal mit rockigen, mal mit leisen Tönen musikalisch den Gottesdienst begleitete. Eine Laientheatergruppe unter Leitung von Frank Hohl, Theaterpädagoge im Landesjugendpfarramt, führte mit einem kurzen Anspiel in das Thema ein, das Landesjugendpfarrer Tobias Bilz in seiner anschließenden Predigt zu Matthäus 13, 44-46 aufnahm. „Wer von euch sucht das Reich Gottes?“, fragt er die Gottesdienstbesucher. Und entlastet sie: „Man kann mal eben auf das Reich Gottes stoßen.“ Erkennbar ist es an drei Dingen, die man dort findet: Gerechtigkeit, Frieden und Freude.

Meetingpoints

Nach dem Gottesdienst ging es an der Jugendkirche, dem angrenzenden Park und in der Industrieschule weiter. An 30 Meetingpoints war Gelegenheit, sich zu begegnen, ins Gespräch oder in Bewegung zu kommen, kreativ zu sein, Antworten zu suchen und Spaß zu haben. Hier fanden die einen endlich Mitspieler für ein Intercrosse-Match, die anderen eine Sängerin für die eben mal zusammengestellte Band auf der open stage. Manche entdeckten die Umwelt aus der Sicht eines Rollifahrers neu und andere, dass auch Müll ganz kreativ verwertet werden kann. Insbesondere bei den Mädchen hoch im Kurs waren die Henna-Tattoos. Und nicht nur Jungs kamen beim Zusammenzimmern eines Schwedenstuhls ganz unkompliziert mit einem aus Afghanistan geflüchteten Jungen ins Gespräch.
Betreut und unterstützt wurden die Meetingpoints neben hauptamtlichen Mitarbeitenden oft von ehrenamtlich tätigen Jugendlichen. Überhaupt lebt der Landesjugendtag wie auch die Arbeit der Ev. Jugend in Sachsen insgesamt vom Engagement vieler freiwilliger Helferinnen und Helfer. Mehr als 120 waren es zum Landesjugendtag, etwa 2.000 sind es, die regelmäßig in den Gemeinden und Verbänden der sächsischen Landeskirche Gruppen leiten, Veranstaltungen organisieren, Jugend- und Konfirmandenarbeit mitgestalten.

Konzert im Luxor Kino

Musikalisch endete der Landesjugendtag ab 19 Uhr im Luxor Kino mit einem Konzert-Highlight der Bands Solarjet und Twelve24. Die Jungs der österreichischen Deutsch-Rock-Band Solarjet sind bekannt für ihre ehrlichen und tiefgehenden Texte und Gitarren-Rock mit Ohrwurmgarantie. Auch die Band Twelve24 aus Manchester sorgte mit ihrem mitreißenden und vielseitigen Sound von Pop bis Rap für ordentlich Stimmung zum Abschluss des Landesjugendtages.

Der Landesjugendtag findet seit 2012 alle 2 Jahre immer am ersten Herbstferiensamstag und im Wechsel mit dem Ehrenamtlichentag der Ev. Jugend in Sachsen statt.

Christliche Freizeitheime

Finde das passende Angebot aus unserer bunten Palette von 60 Gruppenhäusern

I´ve been looking for ...

Das war der Landesjugendtag 2016!

Veranstaltungen

08.06.2017

Irland 2017

09.06.2017

In Begegnung

Mobiles Theaterprojekt "Glaube - Liebe - Hoffnung"

12.06.2017

Jugend - Demokratie - Besser beteiligt

Forum Sächsischer Jugendpolitik

Ihre Anfrage





Kontakt

Landesjugendpfarramt Sachsens
Caspar-David-Friedrich-Straße 5
01219 Dresden

(0351) 46 92-410
(0351) 46 92-430